Garde de Bordon (3310 m)
liegt im Kanton Waliis.
Landeskarten der Schweiz 1:25 000 Nr. 1327 Evolène.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.


Der Gipfel Garde de Bordon, der zwischen den Tälern Val de Moiry und Val de Zinal liegt, erlaubt einen guten Ausblick ins Wintersportdorf Zinal und viele markante Gipfel.
Er ist vom Lac de Càteaupre über das übersichtliche Gelände unproblematisch erreichbar. Ein beträchtlicher Teil des einfachen Zustieg verläuft weglos, aber ab Comba Rossa wo das schuttige Schiefergestein beginnt, trift man auf Pfadspuren.
Der relativ selten besuchte Gipfel erlaubt selbstverständlich auch von Norden, Westen und von Osten den gang zu seinem Gipfelkreuz. Dadurch bietet er ideale vorauszusetzen für eine Rundtour.
Die eher begangene Route von Stationen Corne de Sorebois stellt auch nicht allzu grosse Ansprüche, die Felsbarriere darf aber nicht unterschätzt werden. Sehr selten begangen ist der direkte Zustieg von Osten, Le Vichiesso im Val de Zinal.

Tourenfotos August 2021

Vom Lac de Chàteaupre nach
Feta d Aout de Chàteaupre

Feta d Aout de Chàteaupre
bei etwa P.2477

P.3089 und Col de Bordon
von etwa Le Ahon P.2663

P.3089 und Garda Bordon
von etwa P.2810

Garda Bordon von etwa
P.2866

Garda Bordon Westgrat
Rippe Aufstiegsroute

Garda Bordon
vom Westgrat

Westgrat mit P.3089
vom Garda Bordon

Zinalrothorn — Trifthorn — Wellenkuppe — Ober Gabelhorn — Mond Durand — Dent Blance
Grand Cornier — Pointe de Bricola vom Garda Bordon

Le Glacier de Moiry — Grand Cornier
Dent Blanche vom Garda Bordon

Le Glacier de Moiry — Tsa de|'Ano
Pointes du Mourti - Pointe de Bricola

Aufstieg: Ausgehend vom Parkplatz beim Lac de Càteaupre über das übersichtliche Gelände an etwa P.2477 – P.2663 – P.2810 und P.2866 Comba Rossa. Hier nach links in die Südflanke zu einer Rippe. Auf dieser Rippe auf sichtbaren Pfadspuren auf etwa 3140 m. am Südwestgrat. Dem Südwestgrat folgen wieder auf gut sichtbaren Pfadspuren zum Gipfel des Garde de Bordon.

Abstieg: Gleich wie Aufstieg, oder über den Nordgrat nach Corne de Sorebois.
Es ist auch möglich über denn selten begangen Abstieg nach Osten ins Val de Zinal.

Zum Garde de Bordon sind es rund 970 Höhenmeter und etwa 2½ Std
SAC-Schwierigkeitsgrad: T4 = Alpinwandern

Walliser Alpen