Der Pizzo Centrale (2999,2 m) liegt in den Kantonen Uri und Tessin.
Landeskarten der Schweiz 1:25 000 Nr. 1231 Ursenen, Nr. 1232 Oberalppass,
Nr. 1251 Val Bedretto und Nr. 1252 Ambri-Piotta

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Der Pizzo Centrale ist der höchste Gipfel des zentralen Gotthard-massivs und eines der lohnendsten Ziele auf der östlichen Gotthardseite. Der Gipfel ist tatsächlich zentral und kann von allen Seiten erreicht werden. Auf alten Karten ist er mit 3000 m eingezeichnet, irgendwann wurde er aber auf 2999 m degradiert. Auf seiner Krete befindet sich die Wasser- und Wetterscheide Europas, südlich von der Krete fliesst alles Wasser ins Mittelmeer, nördlich in die Nordsee. Mit Rhone, Reuss, Ticino und Vorderrhein sind es vier der bedeutendsten Alpenflüsse, hier liegt auch der Schnittpunkt von Berner, Urner, Glarner, Tessiner und Walisser Alpen, und hier konzentrieren sich die wichtigsten Schweizer Alpenpässe.
Seine zentrale Lage machen ihn zu einem empfehlenswerten Aussichtspunkt, mit Blick über die Walliser, Berner, Glarner und Tessiner Alpen mit Basòdino und Pizzo Campo Tencia. Im Nordwesten kann man sehr schön den Dammastock und das Sustenhorn einsehen. Unter der Nordflanke breiten sich bis zum Rotstock zwei Gletscher aus, der Ober- und der Unter Schatzfirn, wobei sich auch hier die Frage durch den Gletscherrückgang stellt, wie lange noch.

Tourenfotos August 2003

Gamsspitz und Pizzo Centrale
vom Lago della Sella


Aufstieg zum
Giübin


Lago della Sella — Aufstiegsroute
vom Giübin


Gratroute vom
Giübin


Aufstieg zum Pizzo Prevat
von etwa P.2743


Pizzo Centrale und Gratroute
vom Pizzo Prevat


Gratroute von etwa
Rotstocklücke


Pizzo Centrale und Gratroute
von etwa P.2897


Pizzo Centrale und Gratroute
nach P.2897


Gamsspitz mit Gratroute
vom Pizzo Centrale


Giübin (rechts) und Gratroute
vom Pizzo Centrale


Pizzo Centrale
vom Gamsspitz


Sellabödeli und Gloggentürmli
vom Gamsspitz


Gamsspitz
vom Sellabödeli


Sellabödeli von etwa
P.2692


Route vom lago della Sella — Giübin — Pizzo Prevat — Pizzo Centrale — Gamsspitz — Gloggentürmli
von etwa P.2782


Abstiegsroute Richtung
Valletta — Alpe di Fortünei

P.2782 und Valletta
von etwa Alpe di Fortünei

Rundtour-Tipp: Vom Gotthardpass zum Lago della Sella — Laghetti degli Ovi — Passo Posmeda — Giübin — Pizzo Prevat — Rotstocklücke — 2897m, — 2986m, — zum Pizzo Centrale. Abstieg: Gamsspitz — Sellabödeli — Gloggentürmli — Alp di Fortünei — Gotthardpass. Diese Gratüberschreitung ist nur etwas für sichere und ausdauernde Berggänger.

Zum Pizo Centralel sind es rund 1200 Höhenmeter und etwa 7 bis 8 Std. für die Rundtour.
SAC-Schwierigkeitsgrad: T5 = Anspruchvolles Alpinwandern.

Startseite