Witenwasserenstock (3082 m) liegt in den Kantonen Uri und Wallis.
Landeskarten der Schweiz 1:25 000 Nr.1231 Urseren und Nr.1251 Val Bedretto.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Der Witenwasserenstock ist ein 3082 m hoher Berg im östlichen Teil des Gotthardmassives in den Monte Leone-Sankt Gotthard Alpen (Teil der Lepotinischen Alpen). Das Gotthardmassiv (Gotthardkette) ist ein Gebirgsmassiv im Zentrum der Schweizer Alpen und erstreckt sich vom Nufenen- bis zum Lukmanierpass. Das Gotthardgebiet wird auch das Wasserschloss der Alpen genannt, denn etwa sieben Prozent der Wasservorräte lagern hier.
Der Witenwasserenstock liegt auch auf der Kantonsgrenze zwischen Uri und Wallis. Er ist ein Doppelgipfel und bildet den Talabschluss des Witenwasserentals einem Quertal zum Urserental. Der Ostgipfel (3025 m) des Witenwasserenstock ist die Wasserscheide zwischen drei Meeren. Von der Nordostflanke fliesst das Wasser via Reuss, Aare und Rhein in die Nordsee; von der Südwestflanke gelangt das Wasser via Rhone ins Mittelmeer und von der Südostflanke fliesst es via Ticino, Po in die Adria.
Der Witenwasserenstock Hauptgipfel (3082 m) erhält im Gegensatz zum Ostgipfel (3025 m) seltener Besuch, da er im III Grad erklettert werden muss und alpinistisch ein anpruchsvolles Ziel bietet. Einige Meter westlich des Ostgipfels (3025 m) befindet sich eine Abseilstelle (Bohrhaken) auf den Gerengletscher und zum Passo dei Sabbioni.
Die Sicht auf die Berge und Täler des Oberen Bedrettotales, ins Wallis mit Weisshorn und dem Mont Blanc in Frankreich ist vom Haupt wie vom Ostgipfel phantastisch. Sie macht diesen Berg zu etwas ganz Besonderem. Die Gipfel dieser Gegend sind von unglaublicher Vielfalt. Sie zeigen je nach Standort immer wieder ein anderes Gesicht. Diese phantastische Landschaft und beeindruckende Bergwelt erleben zu können, ist eine wertvolle Bereicherung.

Tourenfotos August 2013

Alpfahrstrasse von Realp
nach Obertsafel


Hüenerstock — Gross und Chli Leckihorn
von etwa 2250 m


Hüenersattel P.2695
von etwa P.2300


Aufstieg von P.2300 zum
Hüenersattel P.2695


Hüenerstock und Gratroute
vom Hüenersattel P.2695


Hüenerstock und Gratroute
vom etwa P.2820


Hüenerstock und Gratroute
vom etwa P.2807


Piz Lucendro
vom Hüenerstock


Witenwasserenstock Ostgipfel 3025 m
vom Hüenerstock


Ostgipfel 3025 m
vom Ostgrat


Aufstieg am Ostgrat zum
Witenwasserenstock P.3082


Aufstieg am Ostgrat
zum Witenwasserenstock P.3082


Ostgrat vom
Witenwasserenstock


Witenwasserengletscher und Rottälligrat
vom Witenwasserenstock


Abstieg über den
Witenwasserengletscher


Abstieg über den
Witenwasserengletscher


Witenwasserenstock
von etwa P.2609


Rotondohütte
von etwa P.2609


Ronggergrat — Hüenersattel — Hüenerstock — Witenwasserenstock — Chli Leckihorn
von der Rotondohütte


Aufstieg: Von Realp zu Fuss, mit Alpentaxi oder mit dem Bike auf der Alpfahrstrasse durch das lange Witenwasserental nach Obertsafel. Hier dem rotweiss markierten Weg folgen Richtung Rotondohütte. Auf der Höhe von etwa 2300 m befindet sich ein Wegweiser, wo man den Weg zur Rotondohütte verlässt. Ab hier folgt man dem markierten Weg zum Hüenersattel (Pass zwischen Ronggergrat und Hüenerstock). Vom Sattel weglos dem Grat folgen über den Hüenerstock (2889 m) zum Witenwasserenstock Ostgipfel (3025 m). Der breite Grat vom Hüenersattel über den Hüenerstock bis zum Witenwasserenstock Ostgipfel ist man niergends ausgesetzt und daher problemlos zu begehen. Vom Vorgipfel weiter westwärts dem schmalen Grat bis zum ersten Aufschwung folgen, diesen überklettern (II Grad und einige Bohrhaken). Noch ein kurzer Aufstieg über den abfallenden, schmalen Grat, ein Gendarm nördlich umgehen zum Gipfelturm (etwa 10 m Hoch). Diesen im III Grad über Granitblöcke und Risse erklettern (keine Bohrhaken). So erreicht man den höchsten Punkt des Witenwasserenstock (3082 m).

Abstieg: Auf der Aufstiegsroute zurück zum tiefsten Punkt des Gratrückens zwischen Hüenerstock und Witenwasserenstock. Den Grat links haltend verlassen, Richtung Witenwasserengletscher. Über den Gletscher zu P.2609, wo man den Weg, der vom Leckipass zur Rotondohütte führt, erreicht. Auf dem markierten Weg zur Rotondohütte. Weiter dem markierten Weg folgen zurück nach Obertsafel. Zu Fuss oder mit dem Bike auf der Alpfahrstrasse durch das lange Witenwasserental zurück nach Realp.

Zum Witenwasserenstock sind es rund 1600 Höhenmeter und etwa 5,5 bis 6 Std.
SAC-Schwierigkeitsbewertung kombinierte Touren (Hochgebirgstouren): Bis Ostgipfel L = leicht
Hauptgipfel Kletterstellen im III Grad.

Startseite