Piz Julier (Piz Güglin 3380 m) liegt im Kanton Graubünden.
Landeskarte 1:25 000 Nr. 1257 S. Murezzan / St. Moritz.


Höchste Erhebung im weiten Umkreis. Der Berg wird oft bestiegen, bietet doch der Normalweg keine besonderen Schwierigkeiten. Der Gipfel fällt allseitig in mächtigen, zum Teil steilen Granitwänden zu Tal und bietet von allen Seiten einen imposanten Anblick. Mit dem Albana zusammen bildet der Piz Güglia einen selbständigen Gebirgsstock. Dank seiner isolierten Lage bietet er eine lohnende Aussicht.


Tourenfotos August 2003

Piz Julier von
Fuorcla Albana
Piz Julier nach der
Fuorcla Albana
Piz Julier von
Alp Güglin
Rundtour-Tipp: Von der Alp Güglin (Julier-Passstrasse) über Muot dal Sablun — Onchas — Funtauna d'Orchas — Gianda Padriol — Chaschigna — Spuonda Verda zur Fuorcla Albana. Nun techts halten, teilweise dem Grat entlang, zum Gipfel des Piz Julier.

Abstieg: Fuorcla Albana — Sur (2785 m) — Suot (2656 m) — Alp Güglin. Lange Bergtour, für trittsichere Berggänger aber nicht schwierig.

Zum Piz Julier sind es rund 1300 Höhenmeter und etwa 7 bis 8 Std. für die Rundtour.
SAC-Schwierigkeitsgrad (Hochgebirgstouren): L = Leicht.


Startseite