Giglistock (2900 m) liegt im Kanton Bern.
Landeskarte 1:25 000 Nr. 1211 Meiental.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Keine spektakuläre Route, dafür aber Ruhe und Abgeschiedenheit und dazu eine schöne Aussicht: dies bietet der Giglistock. Er erhält im Sommer kaum Besuch.
Weit hinten im Sustengebiet thront der Giglistock, über der Berner Seite der Sustenpassstrasse.
Der Tiefblick zu den Resten des Triftgletschers ist überwältigend. Sustenhorn, Gwächtenhorn und Tierberg zeigen sich von ihren besten Seiten. Weit hinten schliesst der Tieralplistock den Triftchessel ab. Im Norden zeigt sich die raue Südwand des Titlis.

Der Steingletscher ist ein Talgletscher südlich des Sustenpasses in den Urner Alpen, im äussersten Osten des Kantons Bern. Er hat eine Länge von etwa 4,3 km und bedeckt eine Fläche von knapp 8 km². In seinem oberen Teil ist der Steingletscher gegen Westen über Firnfelder am Nordhang des Gwächtenhorns mit dem Steinlimigletscher verbunden. Dieser ist 2,8 km lang und bedeckt eine Fläche von etwa 2,5 km². Er fliesst vom Tierberg parallel zum Steingletscher nordwärts, gesäumt vom Tierbergli im Osten und dem Giglistock im Westen. Seine Gletscherzunge liegt zurzeit bei etwa auf 2100 m. Der Abfluss mündet erst unterhalb des Steinsees in das Steinwasser. Während des Hochstadiums in der Kleinen Eiszeit um die Mitte des 19. Jahrhunderts war der Steingletscher noch rund 1 km länger als heute. Beim Rückzug bildete sich ab 1940 in der Ebene der früheren Gletscherzunge der Steinsee.
Der Gletscher ist in den letzten 150 Jahren und auch in den letzten Jahrzehnten längst nicht so weit zurückgegangen, wie dies bei den anderen Gletschern zu beobachten war.

Tourenfotos August 2003

Tierbergli vom
Steinlimigletscher

Aufstieg über den
Steinlimigletscher

Aufstieg zum
Giglistock

Sustenhorn - Gwächtenhorn
vom Giglistockaus

Giglistock vom
Taleggligletscher

Abstieg über den
Taleggligletscher

Brunnenstock - Giglistock
vom Taleggligrat

Aufstieg: Vom Steinsee zum Steinlimigletscher — Steinlimi — Giglistock

Abstieg: Taleggligletscher — Taleggligrat — Hublen — Steinsee.

Zum Giglistock sind es rund 970 Höhenmeter und etwa 3,5 Std.
SAC-Schwierigkeitsgrad: WS = wenig schwierig.

Startseite