Chli (1642,4 m) und Gross Aubrig (1695 m)
liegen im Kanton Schwyz.
Landeskarten der Schweiz 1:25 000 Nr. 1133 Linthebene und Nr. 1153 Klöntal.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Der Chli und Gross Aubrig gehören zu den klassischen Ausflugsgebieten im Wägital. Deren wuchtige, impossanten Nordflanken das Blickfeld vom Vorderthal beherrschen, sind lohnende Aussichtsberge von wo man eine schöne Aussicht über das Alpenvorland genisst. Beide gesellen sind ohne besondere schwierigkeiten auf rot-weiss markierten Wanderwegen zu ersteigen.

Tourenfotos Dezember 2003

P.1332 - Chrähwäldli
von Wicherten

Chli Aubrig
von etwa Egg

Aufstieg Chli Aubrig
von etwa P.1437

Gipfelkreuz am
Chli Aubrig

Altenberg und Wildegg
vom Chli Aubrig

Nüssen und Mutteristock
von etwa Wildegg

Fluebrig von etwa
Nüssen P.1529

Gross Aubrig von etwa
P.1443

Gross Aubrig von etwa
P.1514

P.1514 von etwa
P.1323

Aufstieg zum Gross Aubrig
bei etwa P.1563

Aufstieg zum Gross Aubrig
von etwa P.1563

Chli Aubrig vom
Gross Aubrig

P.1514 im Abstieg
vom Gross Aubrig

Nüssen


Von Nüssen
Richtung Wildegg

Chli Aubrig von etwa
P.1451

Rundtour-Tipp: Vom Parkplatz des Bergrestaurant Sattelegg dem Alpweg folgen zum Gratkamm Egg. Dem Grat folgen bis zum P.1437. Weiter dem Wanderweg folgen bis nach der kurzen Steilstufe (Ketten). Hier linkshaltend über den S-Westhang zum Gipfel des Chli Aubrig.

Abstieg: Über Altenberg nach Wildegg und dem Gratkamm entlang nach Nüssen P.1529. Weiter dem ausgebräten Pfad folgen über P. 1443 / P.1514 zum S-Westgrad des Gross Aubrig. Dem Kurzen aber steilen Grathang aufsteigend zum Kulminationspunt des Gross Aubrig.

Abstieg: Vom Kulminationpunkt 1695 zum Alpstal bei P.1563, ab hier dem Weg folgen zu P.1323. Nun heisst es wieder zu P.1514 aufsteigen und über P.1443 erreicht man Ober Alten. Ab hier weiter dem Wanderweg folgen über Unter Alten - Schneeloch -Langriet und zurück zum Ausgangspunkt der Sattelegg.

Es sind rund 700 Höhenmeter und etwa 4 - 5 Std für die Rundtour.
SAC-Schwierigkeitsgrad: T2 = Bergwandern.

Startseite