Wasenhorn (Punta Terrarossa 3246 m) liegt im Kanton Wallis.
Landeskarten der Schweiz 1:25 000 Nr. 1289 Brig.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Im Aufstieg vom Chaltwasserpass zum Wasenhorn folgt man mehrheitlich der Grenzlinie, die zwei Staaten, die Schweiz und Italien voneinander trennt. Sie trennt aber auch zwei Sprachen, zwei Kulturen, auch das Wasser und das Wetter werden hier getrennt. Wegen des Gletscherrückgangs sieht der Chaltwasserpass nicht gerade einladent aus. Doch früher wurde am Chaltwasserpass ein reger Warenschmuggel betrieben, bei schlechtem Wetter wie auch im Winter um die Grenzwächter auszutricksen. Trotz seiner Schroffheit und seines brüchigen Gesteins bietet der Wasenhorngipfel einen grossartigen Ausblick zum Monte Leone und eine tolle Ansicht der Berner Alpen. Auch bietet sich die Überquerung dieses Bergstocks geradezu an. Eine Landschaftlich grossartige Tour die man am besten von der Simplonpassstrasse in Angriff nimmt.

Tourenfotos August 2007

Wasenhorn von der
Simplonpassstrasse

Wasenhorn von etwa
P.2162

Wasenhorn von
Chaltwassertälli

Wasenhorn von
Südflanke

Wasenhorn von der
Südflanke

Monte Leone Hütte, Chaltwassersee
vom Wasenhorn

Monte Leone vom
Wasenhorn

Hübschhorn und Fletschhorn
vom Wasenhorn

Wasenhorn Südwestgrat
vom Passo Terrarossa

Monte Leone vom
Passo Terrarossa

Wasenhorn und Südwestgrat
von Mäderlicke P.2887

Rückweg zum Simplonpass
bei etwa Punkt 1162

Aufstieg: Wer sich für Rundtour entscheidet, folgt vom Simplon Hospitz dem gut markierten Weg ins Chaltwassertal hinauf, zuletzt links halten zu einem Sattel auf 2770 m. Hier leicht ansteigend zur Monte Leone-Hütte. Von der Hütte auf deutlicher Wegspur zur Landesgrenze bei etwa 2970 m. Weiter über die Südflanke zum Gipfel des Wasenhorn 3245.8 m.

Abstieg: Der Abstieg für die Rundtour erfolgt anschliessend über den Südwestgrat (Kletterstellen im II Grat) zum Passo Terrarossa P.2902 und fast horizontal weiter zur Mäderlicke P.2887. Dem markierten Weg zurürck zum Sattel bei P.2770 und weiter dem Weg folgen zum Simplon Hospitz.

Zum Wasenhorn sind es rund 1250 Höhenmeter und etwa 7 Std. für die Rundtour.
SAC-Schwierigkeitsgrad: WS = wenig schwierig.

Startseite