Wannengrat (P.1881), Wannenstöckli (1988 m) und Brüschbüchel (1817 m)
liegen in den Kantonen Schwyz und Glarus.
Landeskarten mit Skirouten: 1:50 000 Nr. 246 S Klausenpass.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Im Gebiet Obersee-Klöntal gibt es eine stattliche Anzahl kleiner Touren, die meistens nur einen halben Tag in Anspruch nehmen. Hier befindet sich auch das Wannenstöckli. Durch seine zentrale Lage zwischen dem Wägital und dem Klöntal erlaubt das Wannenstöckli einige Zugänge zu seinem Kulminationspunkt. Wer sich hierher aufmacht ist abseits des Rummels, der meistens um den Mutteristock oder die Silberen herrscht, und dazu bietet diese Skitour Ruhe und Einsamkeit. Die wunderschöne Aussicht auf dem Gipfel, hinunter zum Wägitalersee oder zum bekannteren Klöntalersee, oder der Blick zu Glärnischmassiv, Mutteristock, Ochsenchopf oder Pragelpass und vielen weiteren Gipfeln: dies alles bietet diese unscheinbare Skitour.
Eigentlich sind es drei unscheinbare Erhebungen in einer eher unbekannten aber landschaftlich reizvollen Gegend mit unberührten Hängen.

Tourenfotos Januar 2008

Wänifirst — Gantspitz — Turner
von Mittler Schwialp

Brüschbüchel
von Mittler Schwialp

Wänifirst — Gantspitz — Turner
von Bachboden

Wannengrat P.1881 von
Ober Schwialp aus
Wannengrat P.1881 vom
Schwialppass P.1573

Aufstieg am Wannengrat
Richtung P.1881

Wannenstöckli P.1988
vom Wannengrat P.1881

P.1827 von
P.1881

Wannengrat P.1881
von P.1827

Aufstiegsroute vom P.1827
zum Wannenstöckli P.1988

Wannengrat P.1981 vom
Wannenstöckli

Mutteristock und Ochsenchopf
vom Wannenstöckli

Brüschbüchel
von Wannengrat

Brüschbüchel
von Rossbödeli P.1797

Wannengrat und Wannenstöckli
von Brüschbüchel

Mieserenstock und Pragelpass
von Brüschbüchel

Rundtour-Tipp: Als Ausgangspunkt für die beschriebene Tour dient uns Hinter Richisau (P.1135) an der Pragelstrasse. Zuerst der Strasse folgend bis zur markanten Kurve unterhalb von Unter Saas. Hier wird die Strasse verlassen, zuerst dem Schwialpbach entlang, um ihn später zu überqueren. Nun weiter über Unter Schwialp, dann steil hinauf zur Mittlerern Schwialp und in nördlicher Richtung bis zum Schwialppass P.1573.
Über den breiten Wannengrat zu P.1881 aufsteigen, um von hier in kurzer Abfahrt P.1827 zu erreichen. Nun über den Westgrat zum höchsten Punkt am Wannenstöckli (P.1988) aufsteigen.
Zurück zu P.1827 und kurzer Wiederaufstieg zu P.1881 am Wannengrat. In südlicher Richtung über Rossbödeli (P.1797) zum Brüschbüchel (P.1817).

Abfahrt: Vom Brüschbüchel südlich vorbei an Brüschalp nach Mittler Schwialp. Nun auf der Aufstiegsroute zurück zum Ausgangspunkt der Skitour.

Für die Rundtour sind es rund 950 Höhenmeter und etwa 5 Std.
SAC-Schwierigkeitsgrad: MS = mittlerer Skifahrer.

Startseite