Gletscher Ducan (3019,7 m) liegt im Kanton Graubünden.
Landeskarten mit Skirouten 1:50 000 Nr. 258 S Bergün/Bravuogn.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Der Hoch Ducan ist ein 3063 Meter hoher Berg im Kanton Graubünden. Das Bergmassiv bildet einen südlichen Riegel im Sertigtal, das aber östlich des Massivs noch weiter zum Sertigpass führt. Es umfasst in nordöstlicher Richtung die beiden Nebengipfel Plattenflue (3013 m) und Mittagshorn (2735 m). Gegen Südwesten schliessen sich an der Chlein Ducan (3004 m) und der Gletscher Ducan (3019,7 m). Das ganze Massiv liegt auf dem Gebiet der Gemeinden Davos und Bergün.

Der Gletscher Ducan ist ein lohnendes Ziel für Skitouren und den guten Ruf eines herrlichen Skibergs. Interessant ist schon der Anmarsch von Monstein durchs idyllische Tal, vorbei an Oberalp nach Fanezmeder, aber erst weiter oben am Fanezfurgga (2580 m) kommt der ganze Reichtum dieser Landschaft richtig zu Geltung. Wer also weite Ausblicke schätzt und ein bisschen Anstrengung nicht scheut, für den ist dieser Gipfel genau das Richtige. Dazu bietet er eine prächtige Abfahrt auf dem nordseitig gelegenen Ducangletscher, wo sich der Pulverschnee besonders lange hält.

Monstein liegt 1620 m über Meer. Auf einer Sonnenterrasse gelegen, weist es bis heute die unverkennbaren Merkmale eines typischen Walserdorfes auf. Viele Häuser sind aus Holz gebaut, einige sogar noch mit den traditionellen Lärchenschindeln eingedeckt. Politisch gehört Monstein zur Landschaft Davos. Die Fraktionsgemeinde ist jedoch in mancherlei Hinsicht selbständig geblieben und hat zahlreiche öffentliche Aufgaben zurückbehalten. Die zentral gelegene Dorfsennerei wurde vor über 100 Jahren errichtet. Darin ist die höchstgelegene Brauerei der Schweiz, die im Oktober 2000 gegründete Firma Bier-Vision Monstein AG. Sie braut aus kristallklarem Bergquellwasser, Schweizer Hopfen und unter anderem einheimischem Malz von "Gran Alpin'' nach innovativer Tradition verschiedene Monsteiner Bierspezialitäten.

Wer sich nach der anspruchsvollen Gipfeltour eine andere Entspannung gönnen möchte, der besucht in Monstein noch das Veltlinerstübli mit seinem wirklich guten Heidelbeerkuchen.

Tourenfotos März 2012

Oberalp (1913 m) von etwa
Altenmatte

Chrachenhorn und Fanezfurgga
von etwa Fanezmeder

Fanezfurgga (2580 m)
von etwa P.2397

Fanezfurgga (2580 m)
von etwa P.2446

Ducanfurgga (2667 m) von
Fanezfurgga (2580 m)

Fanezfurgga (2580 m) vom
Ducangletscher

Gletscher Ducan vom
Ducangletscher

Gletscher Ducan P.3024
vom Ducangletscher

Gletscher Ducan P.3019 und Gipfelpanorama
von etwa Gletscher Ducan P.3024

Fanezfurgga (2580 m) von etwa
Gletscher Ducan P.3024

Abfahrt vom Skidepot vom
Ducangletscher

Fanezfurgga (2580 m) vom
Ducangletscher

Aufstieg zur
Fanezfurgga (2580 m)

Chlein Ducan — Gletscher Ducan P.3024
von Fanezfurggga P.2580

Bodmen von
Fanezfurggga P.2580


Oberalp von etwa
Fanezmeder

Aufstieg (Hauptroute): Von Monstein auf dem Alpweg zur Oberalp (1913 m) und in gleicher Richtung an Fanezmeder (2222 m) vorbei zur Fanezfurgga (2580 m). Nun Querung mit nur wenig Höhengewinn nach Süden zur Ducanfurgga (2667 m). Nach Südosten hoch zum Ducangletscher und an den Fuss des Gipfelhangs. Über diesen steil hinauf zum Grat, hier Skidepot und einen Felskopf rechts umgehend zum Gipfel (3019 m).

Unsere gewählte Route: etwas unterhalb des Gipfelhangs weiter nach Osten bis zu einem breiten Schneecouloir und über dieses steil hinauf (35—40%) zum Grat (Skidepot), und zu Fuss dem Grat Richtung P.3024 folgen.

Abfahrt: Gleich wie Aufstieg über den Ducangletscher bis etwa 2500 m im Einschnitt des Ducanbaches abfahren. Nun Gegensteigung von etwa 100 Höhenmetern zur Fanezfurgga und Abfahrt auf der Aufstiegsroute nach Monstein

Zum Gletscher Ducan sind es rund 1400 Höhenmeter und etwa 4 bis 4.5 Std.
SAC-Schwierigkeitsgrad: ZS = ziemlich schwierig.


Der Gletscher Ducan ist immer wieder ein lohnendes Ziel. Irgendwann hört man zu zählen auf, welche Gipfel man immer wieder besucht hat. Interessant ist aber: Man mag es kaum glauben, aber viele Gipfelziele haben einige lohnenswerte Möglichkeiten an Aufstiegs- oder Abfahrtsrouten.

Tourenfotos März 2014

Oberalp (1913 m) von etwa
P.1077

Chrachenhorn und Fanezfurgga
von etwa P.2446

Chlein Ducan — Gletscher Ducan P.3019,7
von Fanezfurggga P.2580

Gletscher Ducan P.3019,7
von Ducanfurgga

Chlein und Hoch Ducan vom
Gletscher Ducan P.3019,7

Chrachenhorn — Fanezfurgga — Alplihorn
vom Gletscher Ducan P.3019,7

Gipshorn — Chrummhüreli — Chrachenhorn
von Ducanfurgga P.2666


Grat zwischen P.2666
und P.2776

Chrummhüreli — Inner Chrachen — Gretji
vom Grat zwischen P.2666 und P.2776

Abfahrt vom Grat über
Inner Chrachen

Abfahrt vom Grat über Inner Chrachen
Chrachentobel nach Steinmeder

Abfahrt vom Grat über Inner Chrachen
Chrachentobel nach Steinmeder

Abfahrtsroute und Gipshorn
von etwa Steinmeder

Unteralp P.1877 von etwa
Steinmeder

Alpweg nach Monstein
von Unteralp

Aufstieg: .

Bis zum Gipfel sind es rund 1220 Höhenmeter und etwa 4 Std.
SAC-Schwierigkeitsgrad: ZS = ziemlich schwierig.

Startseite