Riedchofpf oder Ronggspitz (2551 m))
liegt im Kanton Graubünden.
Landeskarten mit Skirouten 1:50 000 Nr. 248 S Prättigau

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Ein Blick auf die Skitourenkarte des Prättigau verrät, die eher unscheinbare Gebirgsgruppe zwischen St. Antönien im Prättigau und dem Gargellental einem Seitental des Montafon, weisst eine Vielzahl schöner Berggipfel auf, die ideale Bedingungen aufweisen für Ski- oder Schneeschuhtouren. Das atemberaubende Erlebnis und die Faszination dieser erhabenen winterlichen Umgebung kann man sich hier nur schwer entziehen.
Der Riedkopf auf der Landesgrenze zwischen Österreich und der Schweiz, ist ein bekannter und dem entsprechend gern besuchter Skitourenberg. Eingebettet in der Bergkette zwischen Gargellen und dem Schweizer St. Antönien. Allerdings ist er nicht die Hauptattraktion dieser Bergkette, aber aus dem Skigebiet Gargellen ein einfach erreichbarer Gipfel. Daher wird man hier garantiert selten alleine am Gipfelkreuz stehen. Durch die Erschliessung des beliebten Skigebiet Gargellen, steigt der grösste Teil der Tourengänger von dieser Seite zum Riedkopf hoch. Skitourengeher hingegen, die ohne mechanische Hilfe aufsteigen wollen, wählen St. Antönien als Ausgangspunkt.
Die Besteigung des Riedkopf oder auch Ronggspitz genant, lässt sich sehr gut mit einem Besuch des Schollberg verbinden.
Am Gipfel angekommen, offeriert er einen tollen Blick in das Montafon und die Silvretta.

Tourenfotos Februar 2019

Schollberg — Alpeltälli — Gämpiflue
von etwa Litzirüti

Alpeltälli — Gämpiflue
von etwa Rütiwald

Schollberg — Alpeltälli — Gämpiflue
von etwa Engi

Schollberg — Alpeltälli — Gämpiflue
von etwa Püschen

Alpeltälli von etwa
Alpelti

P.2481 — Gargäller Joch
von etwa P.2167

Schollberg Ostgrat — P.2481
von etwa Alpeltälli

Schollberg Ostgrat — P.2481
von etwa Alpeltälli

Riedkopf oder Ronggspitz
vom Sattel P.2538

Schollberg Ostgrat — Schollberg
vom Riedkopf

Schesaplana — Drusenfluh — Sulzfluh — Schijenflue — Sarotlaspitzen — Rotspitz
vom Riedkopf oder Ronggspitz

Rätschenhorn — Sattel P.2538
vom Riedchopf

Litzirüti — Alpelti
vom Alpeltälli

Aufstieg: Von St. Antönien Parkplatz Nr.3 bei Litzirüti (1461 m). Richtung Matten vorbei an P.1622.
Nun in steilerem Anstieg nach Nordosten hinauf via Alpelti ins Alpeltitälli. Weiter mal flacher mal steiler hinauf, links unterhalb am St. Antönier Joch vorbei und über eine Rampe nach Norden gegen den Sattel (2538 m) zwischen dem östlichen Ausläufern des Schollbergs und dem Riedchopf.
Zum Schluss folgt noch ein kurzes Gratstück zu Fuss über teilweise exponiertes Gelände zum Gipfelkreuz des Riedchofpf oder Ronggspitz (2552 m).

Abfahrt: Etwa der Aufstiegsspur folgend über Alpeltitälli zurück zum Parkplatz Nr.3 bei Litzirüti, oder Abfahrt durchs anfangs steile und enge Silbertälli nach Partnun und anschliessend nach St. Antönien zum Parkplatz Nr.3.

Zum Riedkopf sind es rund 3 Std. und etwa 1100 Höhenmeter.
SAC-Schwierigkeitsgrad: WS+ = wenig schwierig.

Startseite