Flüela Schwarzhorn (3147 m) und Radüner Rothorn (3022) m
liegen im Kanton Graubünden.
Landeskarten mit Skirouten 1:50 000 Nr. 248 S Prättigau und Nr. 258 S Bergün.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Wer als Skitourenfahrer von Davos spricht, denkt vor allem an Flüelatal oder Flüelapass; bieten sie doch verschiedene einfache und anspruchsvolle Skitouren an: Pischahorn, Gorihorn, Jörihorn, Weisshorn, Schwarzhorn, Sentisch Horn.
Der Flüelapass (2383 m) stellt eine wichtige Verbindung zwieschen dem Prättigau (Landwassertal) und dem Unterengadin dar. Er liegt zwischen zwei bekannten Skitourenzielen, dem Schwarzhorn (3147 m) und Flüela Weisshorn (3085 m). Der Pass ist seit der Eröffnung des Vereinatunnels 1999 im Winter gesperrt.
Das Schwarzhorn (Flüela Schwarzhorn) liegt etwa 2 Kilometer südlich des Passes und ist der Höchste Punkt in der Landschaft Davos. Mit seiner geringen Anstiegsmühe gilt er als leichter Dreitausender, sofern der Pass geöffnet ist. Der hohe Ausgangspunkt (Passstrasse bei etwa 2300 m) lockt natürlich viele Skitourenfahrer an; Einsamkeit wird man hier also vergeblich suchen.
Diesen prächtigen Aussichtsberg (Ortler, Piz Palü, Biancograt, Tödi und diverse andere Gipfel) sollte man besuchen, wenn der Pass noch geschlossen ist, und der Ausgangspunkt bei Tschuggen liegt.
Das Radüner Rothorn (3022 m) kann gut in die Tour zum Schwarzhorn eingebunden werden.

Tourenfotos April 2009

Aufstieg zum Flüelapass
auf etwa 2300 m

Flüela Hospitz
von etwa 2350 m

Aufstieg zum Schwarzhorn
kurz nach dem Pass

Aufstieg zum Schwarzhorn
bei etwa P.2606

Aufstieg zur
Schwarzhornfurgga

Schwarzhorn von
Schwarzhornfurgga

Aufstieg zum Schwarzhorn
von etwa 3000 m

Flüelatal vom
Schwarzhorn

Radüner Rothorn
vom Schwarzhorn

Unterhalb des Rückens rechts queren
zum Radüner Rothorn

Aufstieg zum
Radüner Rothorn

Aufstieg zum
Radüner Rothorn

Abfahrt über den Nordosthang des
Radüner Rothorn

Schwarzhorn vom
Radüner Rothorn

Abfahrt über den Nordosthang des
Radüner Rothorn

Abfahrt von der Schwarzhornfurgga
zum Flüelapass

Aufstieg: Ausgangspunkt für diese Skitour ist Tschuggen (Barriere) an der Flüelapassstrasse. Zuerst auf der Passstrasse, später auf der rechten Seite zum Flüelapass. Vom Schottensee (P.2374) in südöstlicher Richtung über die steilen Nordhänge des Schwarzhorn in den Sattel P.2606. Hier quert man den langen Südosthang, später in südlicher Richtung haltend zur Schwarzhornfurgga (2833 m). Über den Südostrücken zu Beginn eine Steilstufe überwinden (Schlüsselstelle sozusagen), bald wird es wieder mässig steil und erreicht so das Gipfelkreuz.

Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute, oder zu Radüner Rothorn. Von der Schwarzhornfurgga abfahren, unterhalb des Rückens rechts queren und in eine Mulde aufsteigen. Auf der Rechten Seite um das Radüner Rothorn herum bis zum Südgrat. Über diesen zum Gipfel des Radüner Rothorns.

Abfahrt: Auf der Aufstiegsroute oder bei sicheren Verhältnissen: Über den Nordosthang (40°), später in Richtung Mulde haltend zur Aufstiegsroute abfahren, dieser folgen und am Flüela Hospitz vorbei nach Tschuggen.

Zum Schwarzhorn sind es rund 1180 Höhenmeter und etwa 4,5 Std.
rund 1400 Höhenmeter und etwa 5,5 Std. bis zum Radüner Rothorn.
SAC-Schwierigkeitsgrad: WS+ = wenig schwierig+.

Startseite