Rottällihorn (2913 m) und Leckihorn (3065 m) liegen in den Kantonen Uri und Wallis.
Skitourenkarten 1:50 000 Nr. 265 S Nufenenpass.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Das Rottällihorn und sein Nachbargipfel, das Stellibodenhorn, bilden zusammen mit ihren Ausläufern eine natürliche Grenze zwischen dem Witenwasserental und dem Tal der Muttenreuss. In der Regel betritt man im Winter ausschliesslich deren südöstliche Enden.
Das Gross Leckihorn ist ein beliebter und leicht erreichbarer Skiberg am Übergang vom Witenwasserengletscher zum Muttgletscher. Es bietet ein besonders guten Einblick in die Viertausender des Berner Oberlandes. Meistens wird es über die Rotondohütte besucht. Wir haben uns für eine nicht alltägliche Route entschieden, um dem Andrang auf dem Leckigipfel zu entfliehen.

Tourenfotos März 2005

Rottällihorn von etwa
P.2209

Rottällihorn von
Ob dem Stelliboden

Witenwasserenstock und Gross Leckihorn
vom Rottällihorn

Aufstiegsroute von Realp
vom Rottällihorn

Berner Viertausender
vom Rottällihorn

Stellibodenhorn und Leckipass
vom Gross Leckihorn

Piz Rotondo vom
Gross Leckihorn

Abfahrt über den
Muttgletscher

Gross Muttenhorn vom
Muttgletscher

Aufstieg zum Stotzigen Firsten
Gross Leckihorn und Muttgletscher

Stozigen Firsten von
Deieren bei 2616 m

>
Aufstieg: Von Realp halten wir uns zuerst an die Furkareuss, um später in das nach Süden öffnende Witenwasserental abzuzweigen. Bei Ober Chäseren halten wir uns nun Richtung Stelliboden (2209 m), um über P.2560 m das Rottällihorn zu erreichen. Vom Rottällihorn gehts hinunter zum Rottällipass, hier links um das Stellibodenhorn herum zum Leckipass. Von hier in südlicher Richtung über den Nordgrat auf den Gipfel. Skidepot je nach Schneeverhältnissen (evtl. Steigeisen und Pickel).

Abstieg: Zurück zum Skidepot und in lohnender Abfahrt über den Muttgletscher, um später wieder nach Deieren zu P.2616 m aufzusteigen. Hier muss man sich nun entscheiden, weiter über den Stotzigen Firsten nach Realp, oder über Deiern (Tumsli - Garschigersee) nach Realp zum Ausgangspunkt der Tour zurückzukehren.

Bis zu Deiern sind es rund 2000 Höhenmeter und etwa 9 bis 10 Std. für die Rundtour.
SAC-Schwierikeitsgrad: WS+ = wenig schwierig+.

Startseite