Gross Muttenhorn (3099 m) liegt in den Kantonen Uri und Wallis.
Skitourenkarten 1:50 000 Nr. 255 S Sustenpass und 265 S Nufenenpass.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Der das Urserental im Westen begrenzende auffällige Gipfel des Gross Muttenhorns ist der drithöchste Gipfel in einem längeren Gratzug, der vom Blauberg südostwärts bis zum Witenwasserenstock reicht. Sämtliche 4 Grate zum Gross Muttenhorn sind im Sommer machbar, wobei der schwierigste der Nordgrat ist. Im Winter wird der Gipfel nur über Süd- und Westgrat besucht.
Nach Räumung des Furkapasses ist das Gross Muttenhorns ein viel besuchter klassischer Skitourenberg. Der Pass verbindet auf einer Höhe von 2436 m das Urserental im Kanton Uri mit dem Goms im Wallis.
Am 9. August 1864 wurde der Gipfel des Gross Muttenhorn von zwei Iren, F. Montgomery und Sedley Taylor, mit ihren Bergführern Melchior Blatter und Kaspar Neuger erreicht. Im Gegensatz zu heute mussten sie zuerst zu Fuss den Furkapass erreichen.
Der Gipfel liegt an zentraler Lage und bietet daher eine gute Aussicht auf unzählige Alpengipfel. Zum Piz Lucendro, Piz Rotondo, Gross Leckihorn, Blinnenhorn mit Griesgletscher, Aletschorn, Gross Wannenhorn, Finsteraarhorn, Schreckhorn, Lauteraarhorn, Galenstock, von den Walliser bis zu den Zentralschweizer Alpen: alles liegt hier im Blickfeld.

Als Alternative zur Normalroute ist die interessante Überschreitung vom Furkapass um den Blauberg herum, über den Südgrat hinauf und den Westgrat hinunter, nur zu empfehlen.

Tourenfotos Juni 2010

Morgenstimmung am
Furkapass

Aufstieg um den Blauberg herum
zu den Seelein

Gratstück bei P.2828
von den Seelein

Gross Muttenhorn vom
Grat bei P.2828

Muttengletscher und Leckihorn
vom Grat bei P.2828

Abfahrt von Gratstück bei P.2828
über Deieren-Älpetli

Aufstieg parallel zum Ostgrat zur
Lücke Chli und Gross Muttenhorn

Aufstieg Südgrat zum
Gross Muttenhorn

Aufstieg Südgrat zum
Gross Muttenhorn

Mittaghorn vom
Gross Muttenhorn

Tällistock und Westgrat
vom Gross Muttenhorn

Gross Muttenhorn vom
westlichen Gipfelgrat

Abfahrt über den
Muttgletscher

Grimselpassstrasse vom
Strässchen bei etwa P.2495

Strässchen dass dem Steilhang des
Griegfurgengrates entlang führt

Gross Muttenhorn und Muttgletscher
vom Furkapass

Aufstieg: Vom Furkapass in östlicher Richtung um den Blauberg herum. An den Seelein (P.2621, P.2641) vorbei auf das Gratstück bei P.2828. Abfahrt über Deieren-Älpetli bis auf etwa 2450 m. Nun parallel zum Ostgrat den Hang hinauf in die Lücke zwischen Chli und Gross Muttenhorn. Zu Fuss weiter über den Südgrat, immer dem Grat nach zum höchsten Punkt.

Abfahrt: Über den westlichen Grat bis etwa auf 3000 m. Nun rechts halten, über den Muttgletscher zum Strässchen, das dem Steilhang des Griegfurgengrates und des Blaubergs entlang führt. Dem Strässchen folgen zum Furkapass.

Zum Gross Muttenhorn sind es rund 900 Höhenmeter und etwa 4,5 bis 5 Std.
SAC-Schwierigkeitsgrad: S- = schwierig.

Startseite