Sustenhorn (3503 m) und Gwächtenhorn (3420 m) liegen im Kanton Bern und Uri.
Landeskarten mit Skirouten 1:50 000 Nr. 255 S Sustenpass

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Zweifellos zählt das Sustenhorn und das langezogene Gwächtenhorn zu den bedeutendsten und schönsten Bergen des Urnerlands. In der eindrucksvollen Gletscherwelt des Steingletschers unterwegs zu sein ist einfach traumhaft. Was könnte es Schöneres für einen Skitourenfahrer geben! Nur wer bereit ist, viele Stunden zu maschieren, sollte sich in das Gletscherchaos dieser Gegend wagen.
Trainierte Tourenskifahrer besuchen oft beide Gipfel gleichentags.

Tourenfotos Juni 2004

Gwächtenhorn vom
Steingletscher auf 3100 m

Titlis vom
Sustenhorn

Gwächtenhorn und Aufstiegsroute
vom Sustenhorn

Gwächtenhorn vom
Sustenhorn

Sustenhorn vom
Sustenlimi bei etwa 3200 m

Gwächtenhorn vom
Sustenlimi bei etwa 3200 m

Sustenhorn vom
Gwächtenhorn

Sustenpass und Steingletscher
vom Gwächtenhorn

Sustenhorn vom
Steingletscher

Tierberglihütte vom
Steingletscher

Gwächtenhorn
Nordseite

Tierberglihütte und Giglisock
vom Steingletscher

Sustenhorn vom
Steingletscher

Eisbrüche des Steingletschers
bei etwa 2500 m

Aufstieg: Vom Hotel Steingletscher an der Sustenpasstrasse über den Steingletscher Richtung Tierberglihütte, und an den Fuss der Gwächtenhorn-Nordost-Flanke. Dieser entlang durch eine mässig steile Mulde und über schwach ansteigende Firnfelder gegen Sustenlimi. Noch vor Erreichen der Lücke nordöstlich zu 3228 m, des Sustenhorn Süd-Grates und diesem entlang zum Gipfel. Zurück zum Sustenlimi und auf dem Firnrücken des Gwächtenhorns zum Gipfel.

Abfahrt: Sustenlimi - Steingletscher - Hotel Steingletscher.

Zum Gwächtenhorn sind es rund 2000 Höhenmeter und etwa 6 bis 7 Std.
SAC-Schwierigkeitsgrad: ZS = ziemlich schwierig.

Startseite