Winterhorn (2660 m) und Piz Lucendro (2963 m) liegen in den Kantonen Tessin und Uri.
Skitourenkarten 1:50 000 Nr. 255 S Sustenpass und Nr. 265 S Nufenenpass.

Swisstopo-Landeskarten - Schweizerische Eidgenossenschaft.

Gipfel für Gipfel wird auf dieser grandiosen Viergipfeltour im ständigem Auf und Ab erklommen. Zuerst das Winterhorn, das durch die mechanische Transportmöglichkeit (Skilift) auf 2358 m an Bedeutung verloren hat. Dann den Pizzo d'Orsirora (2603 m), den Pizzo dell' Uomo (2686 m), das Siwerbenhorn und das Steghorn umgeht man östlich um den letzten Gipfel, den Pizzo Lucendro (2962 m) zu erreichen. Diese grandiose Skihöhenwanderung bietet eine überwältigende Rundumsicht die ihresgleichen sucht. Im Westen erblickt man die Gletscherhaube des Galenstocks und die Dammastockkette, vom Norden bis Osten erblickt man die Urner, Glarner und Bündner Berge.
Die anspruchsvolle Skitour sollte nur bei sicheren Wetter- und Lawinenverhältnissen unternommen werden.

Tourenfotos Januar 2007

Aufstieg zum Winterhorn
vom Skilift auf 2358 m

Lucendro und Gratroute
vom Winterhorn

Gotthardpass vom
Winterhorn

Andermatt vom
Winterhorn

Vom Pizzo d'Orsirora
zum pso d'Orsirora

Pizzo dell' Uomo und Pizzo Lucendro
vom pso d'Orsirora

Winterhorn und pso d'Orsirora
vom Pizzo dell' Uomo

Lucendro, Stegenhorn, Siwerbenhorn
vom Pizzo dell' Uomo

Pizzo Lucendro und Stegenhorn
vom Siwerbenhorn

Stegenhorn vom
Siwerbenhorn

Pizzo Lucendro von
Ghiacciaio di Lucendro

Ostgrat des
Pizzo Lucendro

Ostgrat des
Pizzo Lucendro

Winterhorn vom
Pizzo Lucendro

Witenwasserental vom
Pizzo Lucendro

Abfahrt vom Lucendro
ins Witenwasserental

Aufstieg: Von der Skilift Endstation auf 2358 m über den flachen Rücken aufwärts, später nach Süden abbiegen und den nach Nordost gerichteten Gipfelhang zum Südostgrat queren bei P.2626. Hier Skidepot und zu Fuss auf den Gipfel des Winterhorns.

Zurück zum Skidepot, nun im langen Marsch und ständigem Auf und Ab über die Gipfel des Pizzo d'Orsirora und des Pizzo dell'Uomo hinweg. Das Siwerbenhorn und das Stegenhorn lassen sich ostseitig umgehen. Nach einem Aufstieg durch eine Mulde wird bei P.2722 wieder die Krete und bald darauf der Ghiacciaio di Lucendro erreicht. Weiter zum Skidepot am Ostgrat des Pizzo Lucendro und zu Fuss über den steilen Schneegrat auf den Gipel.

Abfahrt: Zurück zum Skidepot und über den Lucendro-Gletscher zur bei P.2853 gelegenen Lücke. Durch das Tal von Witenwasseren nach Realp abfahren.

Zum Pizzo Lucendro sind es rund 700 Höhenmeter und etwa 5 Std.
SAC-Schwierigkeitsgrad: ZS = ziemlich schwierig.

Startseite